Archiv der Kategorie: Aktuelles 2017

Wöchentliche Schafkopfrunde große Leidenschaft

Seinen 80. Geburtstag konnte am vergangenen Mittwoch das Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Thanstein-Berg und langjähriges Mitglied des GOV Thanstein, Karl Simbeck,

im Kreise seiner Familie und Freunde feiern. Aus diesem Anlass überbrachten ihm eine Abordnung des GOV, der Feuerwehr, 1. Bürgermeister Walter Schauer und Pfarrer Eugen Wismeth die besten Glückwünsche und  konnten dem Jubilar diverse Geschenke überreichen.

Karl Simbeck wurde am 08.11.1937 in Thanstein als zweites Kind der Eheleute Sebastian und Kreszenz Simbeck geboren und verbrachte seine Kindheit mit den vier Geschwistern in seiner Heimat Thanstein. Nach seiner 8jährigen Schulzeit an der Volksschule Thanstein sowie 2 Jahren an der Feiertagsschule waren die Reimersäge, das Kloster Ettmannsdorf, die Firmen Hartinger und Kallea verschiedene Stationen in seinem Berufsleben, bevor er schließlich 28 Jahre bei der Firma Reitinger in Rötz als Kraftfahrer arbeitete.

Am 14. November 1964 konnte er schließlich seine zukünftige Frau, Maria Seebauer aus Leonberg, vor den Traualtar führen. Aus dieser Ehe gingen vier Töchter und mittlerweile neun Enkelkinder hervor. Zu den Hobbys des Jubilars zählt die wöchentliche Schafkopfrunde am Donnerstag. Seine Zugehörigkeit zum Thansteiner Kirchenchor beendete Karl Simbeck vor zwei Jahren nach beeindruckender 50jähriger Chorzugehörigkeit.

Unser Foto zeigt den Jubilar (Mitte) mit der Abordnung der Feuerwehr, 1. Bürgermeister Walter Schauer, Pfarrer Eugen Wismeth und den anwesenden Enkelkindern.

Nach dem Ja-Wort langes Spalier durchschritten

Vergangenen Samstag gaben sich die 29jährige Lehrerin Christina Ruhland aus Tressenried und der 27jährige Elektroniker Martin Mühlbauer

aus Thanstein in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Thanstein vor Pfarrer Alfons Kaufmann und Pfarrer André das „Ja-Wort“

und schlossen somit den Bund fürs Leben. Nach dem Gottesdienst, welcher vom Thansteiner Kirchenchor musikalisch umrahmt wurde, konnten die Frischvermählten zahlreiche Gratulationen und Glückwünsche von allen Seiten entgegennehmen. Zudem erwiesen ihnen die FFW Thanstein-Berg, FFW Nunzenried, SRK Thanstein, KLJB Thanstein und die Kolpingsfamilie aus Oberviechtach in Form eines langen Spaliers die Ehre. Im Anschluss daran machte sich das Paar mit seinen Gästen auf nach Gütenland, wo im Panorama-Hotel Greiner die Hochzeit gebührend gefeiert wurde.

Zeltlager der Jugendfeuerwehren mit mehreren Übungen

Gemeinschaft in der Gemeinde; in diesem Sinne fand kürzlich am nahe gelegenen Mühlweiher ein Jugendzeltlager der Gemeindefeuerwehren Thanstein, Kulz und Dautersdorf statt.

Nachdem alle Jugendlichen am Freitag ihr Lager aufgebaut und sich eingenistet hatten, wurde am Abend die erste Übung, ein Verkehrsunfall in Kulz, abgehalten. Hierbei war ein Traktor umgestürzt und hatte eine Person unter sich begraben. In Zusammenarbeit mit dem THW Neunburg wurde dieser wieder aufgestellt, so dass die eingeklemmte Person befreit werden konnte.

Am Samstagvormittag stand eine Vermisstensuche mit drei verschwundenen Kindern auf dem Übungsprogramm. Nach dem Mittagessen konnten sich alle Jugendlichen bei einer Lagerolympiade austoben.

Gegen Abend stand ein landwirtschaftliches Anwesen in Flammen. Neben dem Ablöschen musste auch die Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Nach dieser fiktiven Löschung ging es nach gemeinsamer Aufräumarbeit zum gemütlichen Teil über. Bei einem Familienabend mit Spanferkel neben dem Lagerfeuer konnten sich alle anwesenden Floriansjünger samt Eltern stärken und wärmen.

Am Sonntagvormittag wurde nach dem gemeinsamen Frühstück mit vereinten Kräften das Lager abgebaut. Abschließend waren sich alle Beteiligten einig, dass das gemeinsame Zeltlager wieder ein voller Erfolg war und auch zukünftig durchgeführt werden kann.

Niederbayern´s Rock Coverband begeistert Zuhörerschaft

Am vergangenen Samstag und Sonntag fand das traditionelle Burgfest der KLJB Thanstein und FFW Thanstein-Berg auf der Thansteiner Burganlage, dem „Juhe“, bereits im 45. Jahr statt.

Am Samstagabend konnten sich die Besucher auf eine heiße Rocknacht mit „PICK UP“ aus dem Bayerwald, Niederbayern´s Rock Coverband, freuen. Mit energiegeladener Live Performance, einer atemberaubender Feuer- und Lichtshow, einem glasklarer Sound sowie kompromissloser und ehrlicher Rockmusik heizten sie den zahlreichen Gästen ein. Diese Musikleidenschaft der Musiker war zu spüren, als die ersten Riffs der Band durch die Boxentürme erschallten. Für das leibliche Wohl mit Grillspezialitäten oder einem Juhe-Burger war bestens gesorgt.

Zum Frühschoppen am Sonntag ab 10 sorgten die Stimmungsmusikanten „SMS“ aus dem Raum Schorndorf mit zünftiger bayerischer Musik für beste musikalische Unterhaltung. Neben einem Weißwurstfrühstück wurden mittags auch kulinarische Spezialitäten aus der Burgkuchl angeboten. Auch die „Kleinen“ kamen mit Kinderschminken und vorbereiteten Schwertern und Schildern aus Holz voll auf ihre Kosten.

Auf der Burganlage herrschte bis in die Abendstunden mit einer hohen Besucherzahl reges Treiben. Die KLJB und die FFW können wieder auf ein erfolgreiches Burgfest zurückblicken und freuen sich schon auf das Burgfest im Jubiläumsjahr 2018.

Burgfest Thanstein

Hallo liebe Leut,

auch dieses Jahr steigt wieder unser traditionelles Burgfest auf dem Juhe (Burgturm zu Thanstein).

Am Samstag startet die Party mit der Partyband “PickUp” (http://www.pickup-band.de/), eine niederbayerische Rockcoverband aus dem Bayerwald.

Neben der energiegeladenen Liveperformance bietet die Band außerdem eine atemberaubende Licht- und Feuershow.

Sonntag beginnt der Morgen mit einem deftigen Frühschoppen und Weißwurstfrühstück. Viele besondere Schmankerln wie die vergangenen Jahre findet ihr auch wieder am Teller.

Die Freiwillige Feuerwehr Thanstein-Berg und die KLJB Thanstein freuen sich auf Euer kommen.

Zeitungen lesen und Unterhaltungen mit alten Bekannten liebste Beschäftigungen des Jubilars Johann Elsner

Am vergangenen Samstag konnte das Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Thanstein-Berg, das langjährige Mitglied der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Thanstein sowie der Männerkongregation, Elsner Johann von der Thannmühle, im Kreise seiner Familie und Freunde seinen 90. Geburtstag in der Gaststätte „Alter Wirt“ in Bach feiern.

Zu diesem besonderen Jubeltag überbrachten eine Abordnung der FFW und der SRK die besten Glückwünsche und überreichten dem Jubilar je einen Geschenkkorb und eine Urkunde der FFW.

Johann Elsner wurde am 13.05.1927 in Seebarn/Hammer als zweites Kind geboren und verbrachte seine Kindheit mit seinen neun Geschwistern am elterlichen Hof und der Mühle der Eheleute Alois und Rosina Elsner. Nach seiner 10jährigen Schulzeit an der Feiertagsschule wurde er 1945 zum Militär einzogen und war in Prag/Tschechische Republik und in Polen eingesetzt. Nach Rückkehr erlernte er den Beruf des Müllers und konnte so 1952 seine Gesellenprüfung und 1958 die Meisterprüfung mit Erfolg ablegen, um anschließend die elterliche Mühle zu übernehmen.

Am 19. Februar 1966 konnte er schließlich seine zukünftige Ehefrau Maria Baier vor den Traualtar führen. Aus dieser Ehe gingen 4 Kinder und mittlerweile 5 Enkelkinder hervor. Ende der 60er Jahre musste Johann Elsner aufgrund des Baus der Eixendorfer Talsperre seine Heimat verlassen und sich in Thannmühle eine neue suchen. In seiner Freizeit liest der Jubilar gerne Zeitungen oder führt Unterhaltungen mit alten Bekannten.

Unser Foto zeigt den Jubilar mit seiner Ehefrau im Kreise seiner Kinder, Enkelkinder sowie den Abordnungen der FFW und SRK.

Vorstandschaft der Thansteiner Wehr im Amt bestätigt

Vergangenen Samstag fand im Vereinslokal Träxler in Thanstein die Jahreshauptversammlung der FFW Thanstein-Berg statt.

1. Vorstand Daniel Zitzmann konnte zu Beginn die zahlreich erschienenen Mitglieder samt Jugendfeuerwehr, Landrat Thomas Ebeling, 1. Bürgermeister Walter Schauer samt Gemeinderäten, KBR Robert Hainfling, KBM Ferdinand Duscher sowie die Ehrenkommandanten Josef Bauer, Eduard Zientarra, Franz Mühlbauer und Peter Schmidt recht herzlich begrüßen.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder blickte der Vorstand auf die zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen im vergangenen Jahr, wie z.B. den Feuerwehrball, das Burgfest, den Florianstag, den Oberpfalzcup in Penting oder die MTW-Einweihung zurück. Zum Schluss galt sein Dank für die gute Zusammenarbeit all denen, die mit der FFW in Zusammenhang stehen, allen voran 1. Bürgermeister Walter Schauer als Vertreter der Gemeinde.

2. Kommandant Thomas Eiber blickte in seinem Tätigkeitsbericht auf 14 Übungen mit durchschnittlich 25 Mann, 11 Einsätze und die umfangreiche Ausbildung zurück. Diese beinhaltete u.a. die Leistungsabzeichen oder die Absturzsicherung. Ebenso ließ er die erfolgreiche Teilnahme am Oberpfalzcup in Amberg mit einem hervorragenden 8. Platz (27 Mannschaften), die Anschaffung einer Wärmebildkamera oder eines neuen MERO-Anhängers Revue passieren. Mit insgesamt 2407 geleisteten Mannstunden danke er der gesamten Wehr und beschloss seinen Bericht mit dem Leitspruch „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“.

Jugendwart Florian Failer konnte berichten, dass die Jugendfeuerwehr mit aktuell 29 Mitgliedern gut aufgestellt ist. Weiterhin wurden wieder verschiedene Abzeichen auf dem Jugendsektor mit Erfolg abgelegt. Als Höhepunkt im vergangenen Jahr wurde nochmals das Zeltlager ins Gedächtnis zurückgerufen.

Nach dem Bericht des Schriftführers Thomas Rohrmüller, der Mitgliederstand stieg von 238 auf 240 Mitglieder, folgte der Bericht des Kassiers Andreas Simbeck. Dieser gab einen Überblick über den Stand der Finanzen und der PV-Anlage.

Landrat Thomas Ebeling dankte in seinem Grußwort der hervorragenden Arbeit der Feuerwehr. Bürgermeister Walter Schauer dankte ebenfalls der hochmotivierten und gut ausgebildeten Wehr, auf welche Verlass ist und welche zur Sicherheit der Bürger jederzeit zur Stelle ist. KBM Ferdinand Duscher hob hervor, dass im KBM-Bereich Thanstein die stärkste Jugendfeuerwehr hat.

Nach dem Höhepunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung, der staatlichen und vereinsinternen Ehrungen, ging die Neuwahl der Vorstandschaft ohne jegliche Probleme im Schnelldurchlauf von statten. Zum Ende der Versammlung konnte 1. Vorstand Daniel Zitzmann die Sitzung mit dem Leitspruch der Wehr: „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ schließen.

Zum Ehrenmitglied ernannt:

Josef Bauer, Otto Henghuber, Josef Köppl, Manfred Legl, Josef Walbrun

Staatlich für 40 Jahre:

Erhard Ferstl, Max Eiber, Franz Mühlbauer, Eduard Zientarra sen.

Staatlich für 25 Jahre:

Thomas Babl, Walter Duschner jun., Rainer Köppl, Stefan Legl, Sandro Reimer, Andreas Simbeck, Daniel Zitzmann

Vereinsintern für 40 Jahre:

Anton Graßl, Helmut Greiner, Heinrich Reitinger jun., Siegfried Schmidt, Herbert Träxler

Vereinsintern für 25 Jahre:  

Michael Babl, Susanne Decker,Erwin Dürmeier, Karin Meixensberger, Birgit Müller, Michael Scherr jun., Stefan Scherr, Josef Schmid jun.. Renate Stengl, Armin Stibich