Kommandanten der Thansteiner Wehr im Amt bestätigt

Vergangenen Samstag fand im Vereinslokal Träxler in Thanstein die  Jahreshauptversammlung der FFW Thanstein-Berg statt.
1. Vorstand Daniel Zitzmann konnte zu Beginn die zahlreich erschienenen Mitglieder samt  Jugendfeuerwehr, Landrat Thomas Ebeling, 1. Bürgermeister Walter Schauer samt Gemeinderäten, KBR Robert Hainfling, KBI Richard Fleck und Regina Krämer von der VG Neunburg vorm Wald recht herzlich begrüßen.
Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder blickte der Vorstand auf die zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen im vergangenen Jahr, wie z.B. den Florianstag in Dautersdorf, das Heimatfest, den Mittelaltermarkt, das Burgfest oder das Hoffest „25 Jahre Biohof Ferstl“ zurück. So konnte die FFW einen Teil des Erlöses aus den Händen von Erhard Ferstl als Spende für die Jugendfeuerwehr in Empfang nehmen. Mit einem kurzen Ausblick auf das kommende Jahr wurden die Feierlichkeiten zu 140 Jahre FFW Thanstein-Berg im Rahmen des Florianstages am 04. Mai in Thanstein, ein Tagesausflug im Mai oder das Zeltlager der Jugendfeuerwehr angesprochen. Zum Schluss galt sein Dank für die gute Zusammenarbeit all denen, die mit der FFW in Zusammenhang stehen, allen voran 1. Bürgermeister Walter Schauer als Vertreter der Gemeinde.
1. Kommandant Sandro Reimer blickte in seinem Tätigkeitsbericht auf 13 Übungen mit durchschnittlich 21 Teilnehmern, weiteren außergewöhnlichen Übungen, 16 Einsätzen und die umfangreiche Ausbildung zurück. Nachvollziehbar wurden so mit Übungen und Einsätzen 1300 Mannstunden erbracht. Diese beinhaltete u.a. die Leistungsabzeichen oder die Absturzsicherung. Voller Stolz konnte er auch auf die Aktion „Wir suchen die 1000-Euro-Blutspender!“ der Raiffeisenbank Chamer Land eG zurückblicken. Hier konnte die FFW mit 49 Spendern souverän für den ersten Platz 1000 Euro sowie 150 Euro Startgeld in Empfang nehmen. Aus dieser Siegprämie spendete die Wehr wiederum 600 Euro an die Barmherzigen Brüder Reichenbach. Weitere Punkte waren die Renovierung des Gerätehauses, der Feuerwehrbedarfsplan, Ersatzbeschaffung von Einsatzkleidung und der Ausblick auf das kommende Jahr.
Jugendwart Florian Failer berichtete, dass die Jugendfeuerwehr mit aktuell 22 Mitgliedern gut aufgestellt sei. Weiterhin wurden wieder verschiedene Abzeichen auf dem Jugendsektor mit Erfolg abgelegt. Nach Grußworten von Landrat Thomas Ebeling, KBR Robert Hainfling und Bürgermeister Walter Schauer erhielten Tobias Fuchs (25 Jahre) sowie Josef Reitinger, Wolfgang Niebauer und Gerhard Failer (jeweils 40 Jahre) eine staatliche Ehrung.
Nach dem Bericht des Schriftführers Thomas Rohrmüller, der Mitgliederstand sank von 241 auf 232 Mitglieder, folgte der Bericht des Kassiers Andreas Simbeck. Dieser gab einen Überblick über den Stand der Finanzen und der PV-Anlage.
Als nächster Tagesordnungspunkt stand die Neuwahl der beiden Kommandanten auf dem Programm. In einer reibungslosen und schnellen Wahl konnten 1. Kommandant Sandro Reimer und 2. Kommandant Thomas Eiber einstimmig im Amt bestätigt werden. Nach der Wahl erhielten die anwesenden Mitglieder Michael Krämer und Josef Dirschedl in einer vereinsinternen Ehrung jeweils eine Urkunde für langjährige Zugehörigkeit zur Wehr. Den Wirtsleuten Sieglinde und Anton Träxler wurde als Anerkennung für 140 Jahre Vereinswirtshaus ein Blumenstock und eine beschriftete Holztafel überreicht.
Nach einer einstimmig angenommenen Satzungsänderung, einer neuen Jugendordnung und der Erhöhung des Mitgliedsbeitrages, konnte 1. Vorstand Daniel Zitzmann die Sitzung mit dem Leitspruch der Wehr: „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ schließen.