Funkübung

Am 11.04.2015 fand eine gemeinsame Funkübung der drei gemeindlichen Feuerwehren in Thanstein statt.

Zuerst wurde im Gerätehaus in Thanstein eine kurze Unterrichtseinheit abgehalten um den Umgang mit den Funkgeräten und der Funksprache wieder aufzufrischen. Im Anschluß fand im Gemeindegebiet eine Funkübung satt. Hierbei wurde die Funksprache, Kartenkunde, Koordinatendurchgabe sowie das richtige An.- und Abmelden an der ILS geübt.

Bei der Funkübung wurden auch die neuen Digitalfunkgeräte der Kommandanten (HRT) mit eingesetzt. Im DMO Betrieb ( Direktbetrieb) ware die Reichweite zum größten Teil sehr groß. Die Fukübung wurde von allen drei Feuerwehr Kulz, Dautersdorf und Thanstein alls sehr postiv bewehrtet.

Der Ausbildungsstand ist hervorragend

Die FFW Thanstein ehrte 29 Mitglieder für 25-jährige und 40-jährige Zugehörigkeit. Die Wehr hat insgesamt 240 Mitglieder.

Thanstein. im Vereinslokal Träxler in Thanstein fand am vergangenen Samstag die Jahreshauptversammlung der FFW Thanstein-Berg statt. Vorsitzender Daniel Zitzmann begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder samt Jugendfeuerwehr,

Bürgermeister Walter Schauer, Kreisbrandinspekteur Manfred Pohl, Kreisbrandmeister Ferdinand Duscher, die Ehrenkommandanten Josef Bauer und Eduard Zientarra sowie die anwesenden Gemeinderäte. Den Ausbildungsstand der Thansteiner Wehr bezeichnete Bürgermeister Schauer als hervorragend. Hierzu zählte er auch die gemeinsame Truppmannausbildung der drei Gemeindewehren und die Anschaffung eines neuen Mannschaftstransportwagens. Er wünschte der Wehr allzeit gesunde Rückkehr von den Einsätzen. Im Anschluss daran folgte der Bericht des Vorstands. Er blickte auf die zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen im vergangenen Jahr zurück und hob hierbei das 125-jährige Gründungsfest der SRK Thanstein besonders hervor. Kommandant Sandro Reimer sagte, die Wehr habe während zahlreicher Übungen und Einsätze mit der Truppmannausbildung rund 3200 Mannstunden geleistet. Darüber hinaus wurden an mehrere Mitglieder Abzeichen für bestandene Lehrgänge überreicht. Die Wehr zählt aktuell 65 Aktive. Im Ausblick erwähnte Reimer den Florianstag, der heuer in Thanstein stattfindet, und dankte dem Bürgermeister für die Unterstützung bei der Anschaffung des Mannschaftstransportwagens. Jugendwart Martin Mühlbauer berichtete, dass die Jugendfeuerwehr auf 30 Mitglieder angewachsen ist. Zudem wurden verschiedene Abzeichen abgelegt. Schriftführer Thomas Rohrmüller erklärte, dass der Mitgliederstand auf aktuell 240 gestiegen ist. Nach dem Bericht des Kassiers Andreas Simbeck dankte der stellvertretende Landrat Joachim Hanisch der Wehr für ihr Engagement und vor allem den Feuerwehrleuten, welche die staatliche Ehrung für 40 Jahre Zugehörigkeit erhalten haben. Hierbei handle es sich um eine Auszeichnung des Freistaats Bayern. KBI Manfred Pohl, seit mittlerweile 26 Jahren im Dienst, sagte, er habe die positive Entwicklung in diesen Jahren in Thanstein mitbekommen. Der Verein habe hervorragende Leistungen erbracht und die Ausbildung der Jugend sei professionell. Großflächige Schadensereignisse, wie Hochwasser, hätten zugenommen. Gegen Ende der Versammlung wurden 15 Kameraden staatlich und 14 Kameraden vereinsintern geehrt. Acht Feuerwehrkameraden können als Dank für ihre 40-jährige aktive Vereinszugehörigkeit acht Tage lang kostenlos im Feuerwehrheim in Bayerisch Gmein Urlaub machen. KBM Ferdinand Duscher gab zu verstehen, dass die Jugendarbeit in Thanstein im Landkreis einmalig sei. Zum Schluss stellte Markus Rohrmüller den neuen Internetauftritt der Thansteiner Feuerwehr vor.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.